Willkommen in Mini-Weißbach




Bild "Mini-Weißbach:09_september_850px.jpg"

Zur Geschichte von Mini-Weißbach

Die Idee ging vom Schul- und Heimatfest 2002 aus. Das Modell der Weißbacher Kirche, geschaffen von der kirchlichen Erwerbsloseninitiative Zschopau für den Festumzug, sollte das erste Gebäude in Mini-Weißbach sein. Pfarrer Wolf- Dieter Vogel fragte den Ortsvorsteher Günter Müller, nach einer Idee für die Verwendung des Kirchenmodells nach dem Heimatfest. Das Kirchenmodell sollte nicht irgendwo verstauben, so war Mini- Weißbach geboren. Die Gründung der Arbeitsgruppe "Mini-Weißbach" im Heimatverein Weißbach e. V. erfolgte im Jahr 2004 und die Schauanlage fand ihren Standort im Park oberhalb des Teiches an der Grießbacher Straße. Seit dem werden jedes Jahr ein bis zwei Gebäude im Maßstab 1:10 gebaut und in die Anlage eingeordnet. Es werden historisch interessante, nicht mehr existierende, typisch erzgebirgische Bauwerke in die Planung aufgenommen. Wir beschränken uns aber ausschließlich auf Gebäude die in Weißbach stehen oder standen. Bis jetzt sind in unserer Anlage 19 Gebäude oder Gebäudegruppen zu sehen. Auch 2017 gibt es voraussichtlich pünktlich zur Weißbacher Kirmes ein neues Gebäude. Die Arbeitsgruppe im Heimatverein Weißbach finanziert sich ausschließlich durch Spenden aus der Bevölkerung und über Sponsoren der ansässigen Industrie und Handwerkern. Die Gemeinde Amtsberg stellt die Räumlichkeiten für den Bau und der Einlagerung der Modelle in den Wintermonaten zur Verfügung. Unsere Schauanlage ist vom 1. Mai bis zum 6. Januar zu besichtigen. In der Weihnachtszeit erstrahlen die Modelle im besonderem Lichterglanz. Das ist das besondere an unserer Schauanlage, denn die meisten großen Anlagen werden schon im Oktober eingelagert. Einige unserer Häuser sind auch mit Mechaniken versehen, dass macht sie noch beliebter besonders bei den Kindern. Wir wünschen allen Besuchern viel Freude beim Besuch unserer Schauanlage. Lassen sie sich überraschen.

Mini-Weißbach in der Advent- und Weihnachtszeit

Mini-Weißbach bietet in der Advent- und Weihnachtszeit einige Besonderheiten. Nicht nur die Modelle legen dann ihren Weihnachtsschmuck an und erstrahlen in besonderer Pracht. Die Anlage hat noch mehr zu bieten. Seit 2015 steht in der Mitte unserer Schauanlage eine Weihnachtsgrippe. Die Krippe wurde komplett einschließlich der Figuren von unserer Arbeitsgruppe angefertigt. Ein Stern steht über der Krippe und auf Knopfdruck erklingt ein Choral und der Pfarrer liest die Weihnachtsgeschichte. Seit diesem Jahr also 2016 wurde ein Adventshaus